• Dagmar Ziegler
    Dagmar Ziegler

    Mitglied des Bundestages

Nachrichten

"Unsere Ausdauer hat sich bezahlt gemacht. Es wird merkliche Verbesserungen bei den Regionalexpresslinien unserer Region geben.", ist die SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Ziegler überzeugt. "Die Menschen im Nordwesten Brandenburgs wollen guten und zuverlässigen ÖPNV und sie haben ein Recht darauf. Wir müssen in diesem Bereich attraktiv sein, wenn wir wollen, dass sich Menschen für unsere Region entscheiden."

Der Prignitz-Express RE6 wird mit dem Fahrplan 2016 keine längeren Standzeiten in Hennigsdorf mehr haben. Das gab der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) auf einer Informationsveranstaltung im havelländischen Ribbeck bekannt. Durch eine spätere Abfahrt in Spandau wird die Wartezeit um 15 Minuten verkürzt. Die Weiterführung des RE 6 zum Bahnhof Berlin-Gesundbrunnen ist beim VBB in Planung. Einem konkreten Zeitrahmen konnten die Vertreter des Verkehrsverbundes nicht nennen.

"Auch in die Frage der fehlenden Spätverbindungen in unsere Region kommt Bewegung.", sagt die SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Ziegler. "Ich rufe alle Prignitzer und Ruppiner auf, die Probezüge intensiv zu nutzen. Es besteht die gute Chance, dass wir dauerhaft eine Spätverbindung in unsere Region bekommen." Die Probezüge der Linie RE2 werden zur Langen Nacht der Wissenschaften (13. Juni 2015), zur Fête de la Musique (21. Juni 2015) und zu den Elblandfestspielen (10. und 11. Juli 2015) in den Abendstunden verkehren.