• Dagmar Ziegler
    Dagmar Ziegler

    Mitglied des Bundestages

Nachrichten

Strodehne. Den Besuch des Sommerfestes auf dem Strohdener Backofenberg nutzte die SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Ziegler, um sich über dringende Anliegen vor Ort zu informieren. Ein Thema war die Renaturierung der Havel.

Für den SPD-Ortsverein bat Eckhard Wilke die Abgeordnete um Unterstützung für den Erhalt der Bildungssozialarbeit .In den beiden Grundschulen im Amtsbereich habe sich die Einrichtung einer gemeinsamen Stelle für diese Aufgabe sehr bewährt. Die direkte Unterstützung von Kindern bei schulischen und außerschulischen Problemen, die Ansprache und Unterstützung von Eltern und nicht zuletzt die Organisation von ergänzenden Angeboten an den Schulen helfen dem Einzelnen und dem Schulbetrieb insgesamt.

Wie in Rhinow, stehen bundesweit alle diese noch von der großen Koalition geschaffenen Stellen zum Jahresende vor dem Aus, weil das Stellenprogramm befristet ist. Dagmar Ziegler sagte ihre Hilfe und Unterstützung in Berlin zu. Sie verwies auf das Regierungsprogramm der SPD, in dem die langfristige Sicherung dieses Programmes verankert sei.

Direkt vom Sommerfest startete die Bundestagsabgeordnete zu einer Tour auf der Havel, um sich von Rocco Buchta die Umsetzung des Renaturierung-Programmes erläutern zu lassen. Im Boot von Fischer Schröder aus Strodehne waren die Havelabschnitte, in denen die ersten Maßnahmen der Renaturierung umgesetzt werden, schnell erreicht. Erfreut stellte Dagmar Ziegler dabei fest, dass nicht nur große Projekte wie der Anschluss von Altarmen in Angriff genommen werden, sondern auch kleinere Maßnahmen schon erste Erfolge zeigen, wie kurz hinter der Havelbrücke an einem neu geschaffenen Sandstrand zu sehen war, der schon als Badestelle angenommen wurde.

Strohndehne Bootsfahrt Havel02

Unsere Bilder zeigen Dagmar Ziegler und Mitglieder des SPD-Ortsvereins auf dem Boot von Havel-Fischer Schröder. Privatbild